Donnerstag, den 23. Nov 2017

Poroton Mauerwerkskongress

Am 7. Februar 2013 findet in der Event Arena am Olympiapark in München der Erste Poroton Mauerwerkskongress statt. Der Poroton Mauerwerkskongress löst die beiden renommierten Veranstaltungen »Bayerische Mauerwerkstag« und »Statikertag«, die fünfzehn Jahre lang im Veranstaltungskalender vieler Baubeteiligter standen, ab und führt sie zu einem großen Kongress zusammen. Zur eintägigen Veranstaltung erwartet Schlagmann Poroton an die 700 Architekten, Statiker, Ingenieure, Bauunternehmer, Bauträger, Baustoffhändler, Energieberater und Behördenvertreter aus ganz Süddeutschland.

Die Kongresspremiere verspricht mit renommierten Referenten anregende und spannende Vorträge. Christoph Mäckler, Direktor des Deutschen Instituts für Stadtbaukunst an der TU Dortmund, spricht über die Bau-Standards der Zukunft: Wie kann auch im 21. Jahrhundert wertbeständig, innovativ und wirtschaftlich gebaut werden? Anton Maas, Leiter des Zentrums für Umweltbewusstes Bauen und Leiter des Lehrstuhls für Bauphysik an der Uni Kassel, befasst sich mit wirtschaftlichen Auswirkungen der EnEV 2012 auf den Wohnungsbau. Was kommt an neuen Verordnungen und Normungen auf uns zu? Welche Folgen hat das auf Statik, Wärme- und Schallschutz? Darüber klärt Herbert Gottschalk von der TÜV Süd Service GmbH auf. Architektur und Nachhaltigkeit auf einen Nenner zu bringen, ist Thema und Lebenswerk von Architekt Holger König, Leiter der Ascona Gesellschaft für ökologische Projekte in Gröbenzell und Baubiologe der ersten Stunde. Er setzt sich in seinem Referat mit den Lebenszykluskosten im Wohnungsbau auseinander. Zeitgleich betrachtet Detleff Schermer, Lehrstuhl für Massivbau TU München, Bemessung und Konstruktion von Mauerwerk nach Eurocode 6 in der Praxis. Dem Thema Baurecht widmet sich Rechtsanwalt Peter Matthias Astner, Kanzlei Koskull & Astner, Rosenheim: Zulässigkeit produktspezifischer Ausschreibungen und anderer Haftungsfallen im Objektgeschäft. Parallel dazu referiert Michael Gierga, Ingenieurgesellschaft Kurz und Fischer, Möhnesee, über Anforderungen, Planung und Ausführung von Schallschutz im Wohnungsbau.

Der Poroton Mauerwerkskongress fasst zukünftig die renommierten Veranstaltungen des Bayerischen Mauerwerks- und Statikertages zusammen. Der Mauerwerkskongress ist in zwei Foren aufgeteilt: Im Forum 1 finden vormittags Vorträge in großer Runde statt. Am Nachmittag werden in Forum 1 und Forum 2 parallel verschiedene Vorträge angeboten. Teilnehmer können je nach Interesse und Thema wählen. Die Veranstaltung wird von einer Ausstellung verschiedener Hersteller der Bauindustrie und Fachbuchverlage begleitet. Als Mit-Veranstalter des 1. Poroton Mauerwerkskongresses konnte Schlagmann Nemetschek »Allplan« gewinnen, den führenden Anbieter von CAD-Software für das Planen, Bauen und Nutzen von Gebäuden.

Die Bayerische Ingenieurkammer-Bau erkennt den Poroton Mauerwerkskongress als eine Fortbildungsveranstaltung mit 7 Zeiteinheiten an.

Die Teilnahmegebühr beträgt 125 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind neben allen Speisen und Getränken umfassende Tagungsunterlagen, aktuelle Planungsunterlagen sowie Planungshilfen auf Papier und CD. Die Veranstaltung beginnt um 9.15 Uhr und endet mit dem letzten Vortrag um 17.30 Uhr. Anmeldungen sind ab Mitte Dezember per Fax unter: 08572/17-159 oder im Internet unter www.schlagmann.de möglich.

Poroton Mauerwerkskongress

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine