Montag, den 25. Sep 2017

Solare Gebäudehülle: 7. Energy Forum für Architekten, Bauingenieure, Energieplaner

Das Energy Forum in Brixen, Italien, versteht sich als internationaler Impulsgeber für Architekten, Bauingenieure und Energieplaner. Die Fachkonferenz hat sich in den letzten Jahren als etablierte Veranstaltung zum Thema solare Gebäudehülle einen Namen gemacht: Hier knüpfen Experten aus aller Welt ihre interdisziplinären Netzwerke im Bereich des nachhaltigen Bauens. Architekten, Bauingenieure und Fachplaner treffen ihre Ansprechpartner aus Wissenschaft, Bau- und Solarindustrie. Vom 6. – 7. Dezember 2012 ist es wieder soweit und die Branche trifft sich im Kongresszentrum Brixen.

An zwei Veranstaltungstage werden über 60 Vorträge von Referenten aus über 20 Ländern gehalten. Das Programm bietet acht Schwerpunktthemen rund um erneuerbare Energien und Green Buildings. Es wird gezeigt, wie sich Gebäude energetisch planen und optimieren lassen. Die Referenten skizzieren Möglichkeiten zur Integration von Photovoltaik und Solarthermie in die Gebäudehülle – mit innovativen Projekten aus mehreren Kontinenten. Im Blickpunkt stehen neben den technologischen Inhalten und planerischen Herangehensweisen auch die oft vernachlässigten wirtschaftliche Aspekte.

Am ersten Tag stehen vor allem dynamische Gebäudehüllen, innovative Materialien und Designs im Mittelpunkt des Austausches. Ein Schwerpunkt bildet das Wachstumsthema semi-transparente Photovoltaik, mit seinem enormen technologischen und wirtschaftlichen Potential. Die Referenten beleuchten Leistungs- und Kostenfaktoren sowie Optimierungsstrategien anhand von Projekten beispielsweise aus Österreich, Italien und Finnland.

Am zweiten Konferenztag rücken Planung und Realisierung von Solargebäuden in den Fokus: von der Simulation und Modellierung bis hin zur solaren Sanierung von Fassaden. Anhand konkreter Projekte werden Lösungen vorgestellt, beispielsweise für statische und thermische Fragen bei der Umwandlung von Altbaufassaden in Solarfassaden.

In Fachkreisen hat sich das Energy Forum als Impulsgeber für die Baubranche etabliert und ist zum wichtigen Treffpunkt geworden. Für die Qualität der Veranstaltung stehen das Economic Forum München und ein internationaler Konferenzbeirat mit Wissenschaftlern aus Europa, den USA und Japan.

Alle Vorträge werden auf Englisch beziehungsweise Italienisch gehalten und simultan in die andere Sprache übersetzt.

Die Teilnahmegebühr für das Energy Forum beträgt 480 Euro und enthält Tagesverpflegung und die Konferenzdokumentation. Teilnehmer, die sich bis zum 15. Oktober 2012 online registrieren, erhalten einen Rabatt von 10 Prozent.

Weitere Informationen unter www.energy-forum.com

 

 

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine