Samstag, den 15. Dez 2018

Architektur:

Armatur für freistehende Badewannen

 

Mit der neuen elektronischen Armatur »Comfort Select« bietet Kaldewei die Möglichkeit Badewannen mit freistehender Verkleidung ohne zusätzliche Komponenten, wie zum Beispiel externe Standarmaturen, mittig im Raum zu installieren. So wird die Wanne zum Möbel- und Designobjekt. Die elektronische Armatur »Kaldewei Comfort Select« mit Bedienpanel regelt das Ein- und Ablaufen des Wassers, dessen Temperatur sowie die Ansteuerung von Dusch- oder Badefunktion.

Die Armatur besteht aus drei Komponenten, die individuell miteinander kombiniert werden können: einem Bedienpanel mit elektronischer Steuerungseinheit, einer Ab- und Überlaufgarnitur sowie einem Brauseschlauch. Das Bedienpanel der Armatur mit elektronischer Steuerungseinheit lässt sich nahezu bündig in den Wannenrand integrieren und ermöglicht schon vor dem Einlassen des Wassers die genaue Wahl der Temperatur. Die Wanne wird gleichmäßig in der gewählten Temperatur gefüllt, die natürlich auch während des Einlaufens per Fingertipp individuell in 0,5-°C- Schritten verändert werden kann. Neben der Temperatur wird auch das Ein- und Ablassen des Wassers über das Bedienpanel gesteuert. Die Befüllung von freistehenden Badewannen erfolgt über eine spezielle Ab- und Überlaufgarnitur mit integrierter Füllfunktion.

Auch die Duschfunktion ist durch das Bedienpanel elektronisch steuerbar. Je nach Breite des Wannenrandes lässt sich der Brauseschlauch darin versenken oder er wird dank einer speziellen Halterung außen an der Wanne befestigt. Der Brausekopf kann individuell und passend zur übrigen Armaturenserie im Bad gewählt werden.



Die von Phoenix Design, Stuttgart/Tokio, entwickelte »Kaldewei Comfort Select« Armatur ist auch für die klassischen Einbauwannen aus Stahl-Email 3,5 Millimeter erhältlich und lässt sich mit allen gängigen Badarmaturen kombinieren.

Franz Kaldewei GmbH & Co. KG, www.kaldewei.de

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine