Samstag, den 25. Nov 2017

Hinterlüftung fachgerecht planen

Das Ausbaupotenzial unter deutschen Dächern ist riesig. Viele Dachstühle bieten große Wohnreserven, die sich im Zuge einer Instandhaltungsmaßnahme erschließen lassen. Bei der Dachsanierung kommt der Traditionswerkstoff Walzblei nicht nur für Anschlüsse und Verwahrungen, sondern auch für Bedachungsflächen zum Einsatz.

Während Regenwasser dem Blei auf der Oberseite nichts anhaben kann, kann Schwitzwasser auf der Unterseite des Bleis zu Korrosionen führen. Es ähnelt destilliertem Wasser und kann Blei angreifen – wie andere Baumetalle auch. Um Schäden am Werkstoff zu vermeiden, sollte für eine Dampfsperre oder eine ausreichende Hinterlüftung gesorgt sein.

Für Hinterlüftungen von Bleibedachungen gelten klare und bewährte Regeln. Von entscheidender Bedeutung sind die Höhe des Belüftungsraumes sowie die Breite der Lüftungsöffnungen. Die Dimensionierung richtet sich in allen Regelfällen (DIN 4108) nach der Dachneigung. Architekten und Bauingenieure verfügen so über Regelwerte, die eine gezielte Planung und fachgerechte Umsetzung gewährleisten.

Starker Schneefall kann die Zu- und Abluftöffnungen in der Winterzeit zudecken. In schneereichen Regionen sollte sicherheitshalber eine zusätzliche Querlüftung geplant und ausgeführt werden. Die Querlüftungsöffnungen können oft auch an den Gebäude- bzw. Giebelenden angeordnet werden, wo Schnee keine Angriffsfläche findet.

Je nach Gebäudenutzung ist bei einer fehlenden Dampfsperre mit einer Tauwasserbildung zu rechnen. Bei Wintergärten, Schwimmbädern oder Glasfassadenkonstruktionen sollten vorbeugende Schutzmaßnahmen wie beschichtete An- und Abschlussbleche oder eine Trennschicht zwischen Bleiblech und Dachhaut zur Anwendung kommen.

Welche Art der Hinterlüftung optimal ist, hängt von den bauphysikalischen Bedingungen ab. Im Zweifelsfall kann das »Handbuch für die Verarbeitung von Saturnblei« zu Rate gezogen werden. Hier werden elf verschiedene Möglichkeiten für eine wirkungsvolle Be- und Entlüftung beschrieben und illustriert (Teil 1 und Teil 4, zu bestellen über www.saturnblei.de).

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine