Samstag, den 23. Sep 2017

Wettbewerbsvorteile durch zertifizierte Kompetenz

Nur wer zukunftsweisend handelt, seine Potenziale gezielt entwickelt und Risiken frühzeitig erkennt, wird dauerhaft dem harten Wettbewerb und den vielfältigen Anforderungen des globalisierten Marktes genügen. Die Einführung und Zertifizierung eines Managementsystems unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Prozesse auf allen Ebenen. Gegenüber Bauherrn, Unternehmen, Mitarbeitern und Investoren ist ein anerkanntes Qualitätszeichen ein Wettbewerbsvorteil. Die Zertifizierungsstelle des ift Rosenheim ist international nach ISO/IEC 17021 akkreditiert und zur Zertifizierung von Managementsystemen für Qualität, Umwelt, Energie und Arbeits- und Gesundheitsschutz berechtigt. Durch dieses umfassende Angebot erhalten Hersteller Produktzertifizierungen und Qualitätssicherungssysteme durch kombinierte Audits und Überwachungen zeit- und kostensparend aus einer Hand.

Gemäß dem Motto »Alle Leistungen aus einer Hand« hat das ift Rosenheim sein Dienstleistungsangebot ergänzt und zertifiziert neben Qualitäts- und Umweltmanagementsystemen nun auch Energie- sowie Arbeits- und Gesundheits-schutzmanagementsysteme. Durch eine unabhängige Zertifizierung können Kunden ihren hohen Qualitätsstandard nachweisen und so als Wettbewerbsvorteil nutzen. Dies ist im Zuge der Bauproduktenverordnung bedeutsam, beispielsweise durch höhere Anforderungen an die Dokumentation, bei Rückrufaktionen oder der Produktsicherheit. Mit guten Prozessabläufen und einer vollständigen Dokumentation ist man auf der »sicheren Seite«.

Die Managementzertifizierungen des ift Rosenheim im Überblick:

Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001
Ziel eines Qualitätsmanagementsystems ist es, die Prozess- und Verfahrensabläufe im Unternehmen zu optimieren, um so eine Effizienzsteigerung, Kostenreduzierung und eine reproduzierbare Produkt- oder Dienstleistungsqualität zu erreichen. Die Kundenbindung und die Wettbewerbsfähigkeit werden hierdurch nachweislich gestärkt. Zusätzlich kann sich die Anzahl an Überwachungsbesuchen im Rahmen der Produktüberwachung durch ein eingeführtes Qualitätsmanagementsystem reduzieren.

Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001
Der elementare Nutzen eines Umweltmanagementsystems liegt im Erkennen und Vermeiden umweltrelevanter Risiken und dem sparsamen Umgang mit teuren Ressourcen. Darüber hinaus liegt es in der Verantwortung jedes Unternehmens, die Umwelt zu schützen. Auch im Hinblick auf Ausschreibungen, EPDs und Nachhaltigkeitszertifizierungen bietet ein Umweltmanagementsystem eine ideale Ausgangsposition.

Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001
Die Energiemanagementzertifizierung hat das vorrangige Ziel, durch die systematische Bewertung des Energieverbrauchs eine kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz und der Energieeinsparung im Unternehmen zu erzielen und damit Kosten zu senken – auch im Hinblick auf steuerliche Erleichterungen. So kann ein mittelständischer Fensterbauer mit 90 Mitarbeitern, einem Rentenversicherungsbeitrag von 308.700,- € und einem Stromverbrauch von 5 GWh durch den Spitzenausgleich 57.150,00 € pro Jahr einsparen. Mit einem effektiven Energiemanagement leisten die Unternehmen einen bedeutenden Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz.

Arbeits- & Gesundheitsschutzmanagementsystem nach BS OHSAS 18001
Moderner Arbeitsschutz verfolgt eine ganzheitliche Sichtweise, die die Prävention, den richtigen Umgang mit Gefährdungen, die Umsetzung erforderlicher Schutzmaßnahmen und das gesundheitliche Wohlbefinden der Mitarbeiter zusammenführt. Das System hilft zudem, die Flut von Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Griff zu bekommen und damit den Zeiteinsatz stark zu reduzieren. Darüber hinaus verbessert sich auch die Motivation und die Zufriedenheit der Mitarbeiter.
Da die unterschiedlichen Managementsysteme zahlreiche inhaltliche Überschneidungen haben, können zwei oder mehrere Teilsysteme zu einem integrierten Managementsystem (IMS) zusammengefasst werden. Dies spart erheblich Zeit und Kosten und bringt Übersicht und Einheitlichkeit in komplexe Prozess- und Organisationsstrukturen. Durch die Zusammenlegung von vier Managementsystemzertifizierungen durch eine Zertifizierungsstelle und die damit verbundene Reduzierung der Reisekosten, Manntage vor Ort und internen Aufwendungen können im Vergleich zur Auftragvergabe an vier verschiedene Stellen bis zu 25 Prozent der Kosten eingespart werden.

Das ift Rosenheim bietet Dienstleistungen für alle Managementsysteme an. Die Auditoren des ift unterstützen die Unternehmen aufgrund der hohen Branchen- und Produktkompetenz, das Optimierungspotenzial für Prozesse, Anlagen, Produkte und Mitarbeiter voll zu erschließen. Die ift-Zertifikate sind international anerkannt und demonstrieren gegenüber Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Investoren, dass das Unternehmen effizient geführt wird, seine Geschäftsaktivitäten kontinuierlich verbessert und stetig an die Marktanforderungen sowie die Kundenbedürfnisse angepasst werden. Die Zertifikate werden auf der ift-Website veröffentlicht. Über einen Firmenlink werden Anfragen von Planern, Verarbeitern und Bauherren direkt zum Unternehmen weitergeleitet.

 

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine