Samstag, den 25. Nov 2017

Arbeitsbühnen im Schwimm-Einsatz an der Hamburger Köhlbrandbrücke

Die Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen ist eines der Wahrzeichen der Hansemetropole. Die 1974 fertiggestellte, rund 3,8 km lange Brücke verbindet das Hafengebiet mit der Bundesautobahn A 7. Rund 30.000 Fahrzeuge am Tag – darunter fast rund um die Uhr der Schwerlastverkehr – hinterließen mittlerweile ihre Spuren an der Brückenkonstruktion, daher müssen regelmäßig bauwerkserhaltende Maßnahmen eingeleitet werden.

Die Fa. BIT Bauwerkserhaltung aus Harburg wurde daher mit Instandhaltungsarbeiten an der Stahlbetonkonstruktion entlang einer Seitenzufahrt zur Brücke beauftragt und mietete im Theisen-Bühnenzentrum Hamburg zwei Teleskopbühnen an: eine JLG 860 SJ und eine Haulotte 23 TPX. Entscheidend war dabei, daß beide Bühnen hohe seitliche Reichweiten aufweisen, um ungehindert und im Zeitplan die Arbeiten durchführen zu können. Bei der JLG beträgt sie 23,0 Meter und bei der Haulotte 19,50 Meter. Auf einem Ponton schwimmend wurden sie an die Unterseite der Brücke gezogen und bewiesen trotz wackeligem Boden eine hohe Standsicherheit. Rund 6 Monate werden die beiden Bühnen hier im Einsatz sein.

Theisen Baumaschinen AG, www.theisen.de

 

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine