Samstag, den 25. Nov 2017

Saalanbau mit Holzbauelementen im Kloster Maria Hilf

Im Kloster Maria Hilf in Heidenfeld bei Schweinfurt wurde 2012 ein neuer Anbau mit Holzbauelementen der Firma Lignotrend fertiggestellt. Träger des Klosters ist der katholische Frauenorden »Kongregation der Schwestern des Erlösers«. Dem Kloster angeschlossen ist ein modernes Pflegeheim.

Der Anbau besteht aus einem vom Hauptgebäude abgesetzten Saal in ovaler Form, der in einer Glas-Holz-Konstruktion errichtet wurde. Eine geschlossene Wandscheibe aus Lignotrend »Q4-Rippenelementen« übernimmt die aussteifende Funktion, zum Garten gibt eine geschosshohe Wärmeschutzverglasung den Blick frei. Das Dachtragwerk besteht aus einer kreuzförmigen Leimbinderkonstruktion, auf der freitragende Lignotrend »Block-Q3«-Elemente liegen.

Der »Julitta-Saal« fungiert als multifunktionaler Ort der Begegnung sowohl für die Klosterbewohner als auch die Bewohner des Pflegeheims, fasst je nach Bestuhlung 120 bis 160 Personen und lässt sich in zwei getrennte Bereiche mit eigenem Zugang aufteilen.

Lignotrend Produktions GmbH, www.lignotrend.de

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine