Freitag, den 24. Nov 2017

Aufzüge in der Hotelanlage Marina Bay Sands in Singpur

Das 2010 fertiggestellte Hotel Marina Bay Sands besteht aus drei Türmen, die durch eine Dachterrasse, dem sogenannten Sands SkyPark, verbunden sind. Insgesamt 146 Aufzüge sowie sechs Rolltreppen hat der Aufzughersteller Kone hier installiert. Das Unternehmen zeichnet auch für die Wartung der Anlagen verantwortlich. Im dritten Hotelturm hat Kone bei einem Aufzug die herkömmlichen Stahlseile durch den neuen »Kone UltraRope« ausgetauscht. Durch diese Modernisierung ergeben sich nach Unternehmensangaben ein verbesserter Personenfluss sowie eine gesteigerte Energieeffizienz.

Der »Kone UltraRope« besteht aus einem Kohlefaserkern mit einer High-Friction Coating(HFC)-Beschichtung. Durch das geringe Seilgewicht reduziert sich der Energieverbrauch von Hochhausaufzügen wie im Marina Bay Sands deutlich. Durch seine spezielle Beschichtung ist der »Kone UltraRope« zudem sehr abriebfest, was ihm im Vergleich zum konventionellen Stahlseil eine etwa doppelt so lange Lebensdauer beschert.

Die mit dem »UltraRope« modernisierte »Kone MiniSpace«-Anlage wurde im September in Betrieb genommen. Einer breiten Öffentlichkeit wird sie während des World Architecture Festivals (WAF) zugänglich gemacht, das in der ersten Oktoberwoche in Singapur stattfindet. Kone ist ein Sponsor des WAF, bei dem architektonische Spitzenleistungen aus der ganzen Welt ausgezeichnet werden. Die Veranstaltung findet im Marina Bay Sands statt.

KONE GmbH, www.kone.de

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine