Donnerstag, den 23. Nov 2017

Keramisches Fassadensystem für Sanierung und Neubau

 

Mit dem neuen »ArGeLite-Horizontalsystem«, abgekürzt »ArGeLite-H«, präsentiert ArGeTon ein keramisches Fassadensystem für Sanierung und Neubau von kleineren Wohngebäuden bis zum Einfamilienhaus. Die vorgehängte hinterlüftete Keramikfassade ist brandsicher ausführbar, frei von Pestiziden und mit einer errechneten Funktionsdauer von bis zu 100 Jahren sehr nachhaltig.

»ArGeLite-H« ist als System konzipiert und in Kooperation der Unternehmen ArGeTon als Hersteller hochwertiger keramischer Fassadenplatten und Mage als Spezialisten für Alu-Unterkonstruktionen und Befestigungen entstanden. Die Fassade besteht aus Hakensteg-Keramikplatten mit Höhen von 200, 250 und 300 Millimeter und einer Länge von 625 Millimeter. Die drei angebotenen keramischen Scherbenfarben sind lachsrot, lichtgrau und sandfarben. Je nach Höhe besitzt eine Platte 4, 5 oder 6 Hakenstege, an denen sie auf verschiedenen Ebenen flexibel in die Unterkonstruktion eingehängt werden kann. Das Plattengewicht von nur 31 kg/m², die geringe Aufbauhöhe und die insgesamt drei Varianten der Unterkonstruktion sind für die Verwendung in der Gebäudesanierung ausgerichtet.

Je nach Vorliebe des Verarbeiters oder energetischer Notwendigkeit lassen sich die Stegplatten mit dem speziellen Aluminium-Tragprofil auf einer reinen Holzunterkonstruktion, einer kombinierten Holz-Alu-Unterkonstruktion oder einer reinen Aluminiumkonstruktion aufbauen. Die Konstruktionen sind geeignet für den Einsatz von Dämmstoffen bis zur Niedrigenergie- und Passivhausbauweise.

ArGeTon, www.argeton.com

 

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine