Hotel Castell dels Hams

 Inmitten der idyllischen, mallorquinischen Landschaft, umgeben vom mediterranen Klima der Sonneninsel, wurde 1967 ein kleines Hotel errichtet. Nach einigen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen hat sich das Haus nun zu einem der markantesten Hotels der beliebten Ferieninsel gewandelt. Highlight ist der zuletzt sanierte Pool- und Spa-Bereich. Der bestehende Pool bekam eine neue Fassade und ein neues Dach, das mit einer Reihe quadratischer Öffnungen versehen ist. Die versetzt platzierten Velux Flachdach-Fenster erzeugen ein faszinierendes Spiel von Lichtreflexen im GebĂ€ude und tanzen auf der WasseroberflĂ€che

Seit dem Umbau ist das Hotel weitaus mehr als nur ein Urlaubsdomizil. Die Architekten konzentrierten sich dabei auf die Erneuerung der Decke und WÀnde des bestehenden beheizten Pools und den Bau eines angrenzenden Spa-Bereichs in ErgÀnzung zum Pool. So erstrahlen die RÀume in neuem Design und sind durch die Dachöffnungen von farbenfrohen Lichtstrahlen durchflutet. Das mediterrane Licht und die idyllische Lage des Hotels, inmitten der Natur, kommen zudem besser zur Geltung. Das GebÀude wird selbst Teil der Erholung, vermittelt Wohlbefinden und ermöglicht den Besuchern vollkommen in diese mediterrane Licht-Welt einzutauchen.

UrsprĂŒnglich im hinteren Bereich des Hotels angeordnet, wurden Pool und Spa-Bereich nicht optimal genutzt. Mit den Umbaumaßnahmen sollte sich das Ă€ndern. WĂ€hrend der Entwicklungsphase wurde das Projekt in zwei eigenstĂ€ndige Zonen unterteilt, deren Design jeweils einen bestimmten Zweck erfĂŒllen sollte. Das fertiggestellte Dach ist mit versetzt angeordneten Velux Flachdach-Fenstern ausgestattet, die im GebĂ€ude den ganzen Tag ĂŒber viel natĂŒrliches Licht hereinlassen und ein faszinierendes Spiel von Lichtreflexen – auf der WasseroberflĂ€che, an den WĂ€nden und der Decke erzeugen. Die durchgehende Glasfassade schafft NĂ€he zur Natur und eröffnet einen weiten Blick in den Himmel. Die Verwendung von Holz – als lebendem Material – verstĂ€rkt dieses GefĂŒhl, mit der Natur verbunden zu sein. Nur an Stellen, fĂŒr die Holz nicht geeignet war, wurden Keramikfliesen mit neutralen Farben und Strukturen verwendet.

Aus dem angrenzenden Spa-Bereich, der genĂŒgend Platz fĂŒr kosmetische Hautbehandlungen und Entspannung bietet, haben Besucher die beste Aussicht auf die umliegende Landschaft.

Architekten: A2arquitectos / Juan Manzanares SuĂĄres und Cristian santandreu Utermark
Projekt: Hotel Castell del Hams

Velux, www.velux.de