Samstag, den 23. Sep 2017

Gebäudekomplex Bonneshof Office Center B.O.C. in Düsseldorf

Der Gebäudekomplex Bonneshof Office Center B.O.C. in Düsseldorf wurde nach Plänen von RKW Rhode Kellermann Wawrowski Architektur + Städtebau realisiert. Die zweischichtige Fassade ist durch ihre auffällige Optik aus schachbrettähnlich angeordneten Rechtecken aus Glaselementen mit vorgehängten, eingefärbten Sonnenschutzpaneelen und Photovoltaikmodulen geprägt.

Dabei kamen verschiedene Fassadenvarianten als Sonderkonstruktion auf Basis des Schüco Aluminiumsystems »AWS 75 BS.HI« in Kombination mit bauwerkintegrierter Photovoltaik zum Einsatz. Diese produziert gemeinsam mit weiteren Photovoltaikanlagen auf dem Dach einen signifikanten Anteil des benötigten. Der U-Wert der Gesamtfassade liegt bei 1,3 W/(m2K), der des Glases bei 1,0 W/(m2K). Durch einen sehr hohen, annähernd vollständigen Vorfertigungsgrad der Elemente war die Montage der Elemente und die Verschaltung der BIPV-Module vor Ort in kurzer Zeit möglich.

Das Grundmodul mit 3,5 Meter Höhe und 2,7 Meter Breite besteht aus zwei raumhohen Fensterelementen mit zu öffnenden Fensterflügeln in der inneren Schicht sowie einem einseitig vorgesetzten Sonnenschutzpaneel oder Photovoltaikmodul in der äußeren Schicht. Im Falle des Sonnschutzglases wurde die Rückseite der Außenscheibe entsprechend des Architektenentwurfs weiß gemustert digital bedruckt. Bei den Photovoltaikgläsern befinden sich zwischen den Glasscheiben die eingebetteten Photovoltaikzellen. Eine für den optischen Eindruck entscheidende Besonderheit ist die Verwendung von im Farbton »Dark Grey« durchgefärbtem Rückglas. Das Tageslicht scheint zwischen den Zellen wie durch eine Sonnenbrille hindurch ohne zu blenden, während von außen ein opaker Eindruck der Gläser entsteht.

Schüco, www.schueco.de

Bilder: www.rehfeld-fotografie.de

 

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine