Dienstag, den 26. Sep 2017

Feinputze und Pigment-Farben auf natürlicher Basis

 

Tradition und Moderne will das Bocholter Unternehmen Frescolori miteinander verbinden. Frescolori versteht sich zum einen als Manufaktur, zum anderen als Malerbetrieb. In der Manufaktur werden Feinputze und Pigment-Farben auf natürlicher Basis hergestellt, wobei die Tradition italienischer Kalkputze zum Vorbild genommen wird. 

Frescolori interpretiert historische Kalkputze. Die Vorteile dieser seit der Antike bekannten Techniken wie Ästhetik, Natürlichkeit und Langlebigkeit kommen voll zur Geltung. Aufgrund der Rezepturen können die Frescolori-Putze laut Unternehmensangaben deutlich schneller und mit einem geringeren Materialverbrauch verarbeitet werden.

Das Grundprodukt von Frescolori ist ein Kalkmarmorputz, der aus mindestens 95 Prozent natürlichen Zutaten besteht. Wahlweise ist auch eine Zusammensetzung aus 100 Prozent Naturmaterialien möglich. Der Putz ist gebrauchsfertig und lange haltbar. Diese Spachtelmasse gibt es in fünf Körnungen von 0,0 über 0,1/0,3/0,5 bis 0,7. Sie kann je nach gewünschtem Ergebnis in einer oder mehreren Schichten aufgetragen werden. Durch die Kombination von mehrmaligem Materialauftrag, Technik und Farbwahl ist es prinzipiell möglich, Oberflächen individuell zu gestalten und Unikate zu schaffen. Der besseren Orientierung wegen hat Frescolori zehn exemplarische Oberflächen erarbeitet, die sowohl Kunden als auch Verarbeitern als Entscheidungshilfen dienen. Mit dem Frescolori-Kalkmarmorputz können im Innenbereich sowohl Decken als auch Wände gestaltet werden. Der Untergrund kann beliebig sein: ob Gipsputz, Beton, Gipskartonplatten, Holz oder MDF. Frescolori-Oberflächen können ohne großen Aufwand jederzeit erneut überarbeitet werden.

Das Prinzip der Verarbeitung ist an die traditionelle Fresco-Technik angelehnt und kann in vier Stufen eingeteilt werden: Auftragen, Warten, Vornässen und Glätten. Nach dem Auftragen wird der Putz auf Kornstärke abgezogen. Nach einer Wartezeit von 15 bis 40 Minuten, in der der Putz antrocknen kann, wird er durch leichtes Einsprühen vorgenässt. Der Verarbeiter hat nun genügend Zeit, um die Wand individuell zu gestalten und zum angestrebten Finish zu glätten. Nach 24 Stunden ist die Oberfläche vollständig getrocknet und verfügt über eine ausgezeichnete Endhärte und damit Strapazierfähigkeit. Die Vorteile von Frescolori liegen zum einen im geringen Materialverbrauch, da mit dünnen Schichten gearbeitet werden kann, und zum anderen in der langen Offenzeit, die dem Verarbeiter genügend Spielraum gewährt. Das Material lässt sich außerdem mit geringem Pressdruck auftragen und es ist kein Zwischenschliff erforderlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Kalkprodukten brennt der Frescolori-Feinputz nach Unternehmensangaben nicht auf; es ist also nach der Verarbeitung weder mit Rissbildungen noch mit Versprödung zu rechnen.


Wird die mit Frescolori verputzte Wand mit einem speziellen Finish behandelt, so wird sie schmutz- und wasserabweisend. Diese Technik lässt sich problemlos auch in Nassbereichen einsetzen und ist eine ästhetische Alternative zu Fliesen. Das Neueste aus dem Hause Frescolori sind Reliefs. Dabei werden durch vielschichtigen Materialauftrag großflächige Strukturen geschaffen, die im Zusammenspiel mit Licht und Schatten reizvolle Effekte erzeugen. Mit smogfree hat Frescolori ein ganz spezielles Putzsystem entwickelt, das es erlaubt, elektrische Strahlung aus Räumen weitgehend zu verbannen. Dazu wird unter die erste Putzschicht ein geerdeter Kupferdraht verlegt und darauf aufgebaut. Die Vorzüge von Frescolori-Feinputzen mit einem ausgeklügelten Lautsprechersystem verbindet das Produkt Frescolori+Sound. So genannte ultraflache Soundboards werden in Wand oder Decke eingebaut und mit Frescolori überspachtelt - eine Technik, die nicht nur im Privat- sondern auch im Konferenzbereich an Bedeutung gewinnt.

Der Planer kann anhand von Mustertafeln aus zehn exemplarischen Oberflächen wählen, die eine repräsentative Auswahl aus dem Gesamtangebot darstellen. Auch bei der Farbauswahl kann auf herkömmliche Farbfächer zurückgegriffen werden, um aus über 100.000 Möglichkeiten den individuellen Farbton zu finden.

Aktuelle Projekte, bei denen mit Frescolori-Produkten gearbeitet wurde, sind das Hotel Breidenbacher Hof in Düsseldorf sowie das Kreuzfahrtschiff Aida Blu. Außerdem ist das Bocholter Unternehmen an der Sanierung der Deutsche Bank-Doppeltürme in Frankfurt/Main, dem so genannten Greentower-Projekt, beteiligt.

Frescolori.de GmbH und Ewering GmbH, www.frescolori.de

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine