Freitag, den 24. Nov 2017

Attika-Notentwässerungssystem

 

Für das Attika-Notentwässerungssystem mit der »SitaAttika« Sicherungsschelle gibt der Hersteller Sita eine Dichtheitsgarantie für die Verbindung zwischen Gully und Ablaufrohr. 

Nach DIN 1986-100 muss in unseren Breitengraden jederzeit mit Starkregenereignissen gerechnet werden. Bei einer herkömmlichen Freispiegelentwässerung ist der Füllungsgrad einer verzogenen Leitung mit 0,7 vorgegeben. Bei Extremregen, das wissen erfahrene Planer, laufen an Gullys enorme Wassermassen auf, die dazu führen können, dass das Rohr nahezu voll gefüllt ist. Dann besteht die Gefahr, dass die Verbindung zwischen dem in der Wärmedämmung platzierten Gully und dem Ablaufrohr unter Druck gerät und auseinander gleitet.

Der abgewinkelte Gully und und das Edelstahlrohr der Attika-Notentwässerung von Sita sind aufeinander abgestimmt und im Übergangsbereich der Steckmuffenverbindung zusätzlich fixiert. Diese Aufgabe übernimmt die »SitaAttika« Sicherungsschelle aus Edelstahl. Sie gibt zusätzliche Sicherheit für den Anschlussbereich und trägt dazu bei, die hohe Ablaufleistung der Gullys zu gewährleisten. Undichtigkeiten und Fehlfunktionen werden damit ausgeschlossen. In Kombination mit der »SitaDampfsperrplatte«, die den Attikaanschlussbereich sichert, gibt der Hersteller für dieses Attikasystem eine Dichtheitsgarantie. Für den Abschluss an der Fassade sorgt die passende Fassadenabdeckplatte aus Edelstahl.

Sita Bauelemente GmbH, www.sita-bauelemente.de

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine