Mittwoch, den 20. Sep 2017

Baurecht

»ingenieurmagazin.com | Baurecht« informiert über Baurecht und baurechtliche Themen für Bauingenieure und Fachplaner sowie Lichtplaner, Fassadenplaner, Gebäude-Energieberater und Ingenieure für Haus- und Gebäudetechnik, Energietechnik, Facility Management sowie Ziviltechniker

Baurecht: Notdächer in die Kalkulation einbeziehen

Im Sommerhalbjahr wird viel gebaut und saniert. Baufirmen und Handwerksbetriebe haben in den warmen Monaten besonders viel zu tun. Das Wetter gilt als beständig, weder Schnee noch Eis erschweren den Bau oder schränken die Verwendung der Materialien ein.

Weiterlesen: Baurecht: Notdächer in die Kalkulation einbeziehen

Baurecht: Vorsicht bei Vereinfachungen zur HOAI

Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ist ein komplexes Werk, und viele Planer tun sich schwer damit, ihren Auftraggebern die Einzelheiten der Honorarabrechnung verständlich zu erläutern. Sie suchen vielmehr nach einfachen Lösungen. Das birgt aber Risiken.

Weiterlesen: Baurecht: Vorsicht bei Vereinfachungen zur HOAI

Baurecht: Architekten und Ingenieure können Zusatzhonorare für Änderungen vereinbaren

Planer werden seit Jahrzehnten nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) bezahlt. Ihre Honorare sind festgelegt, deshalb wurde früher oft nicht über Honorarnachträge verhandelt. Dies wird sich in Zukunft ändern. Die HOAI 2013 eröffnet im § 10 die Möglichkeit, zusätzliche Honorare zu vereinbaren.

Weiterlesen: Baurecht: Architekten und Ingenieure können Zusatzhonorare für Änderungen vereinbaren

Baurecht: Baufirmen müssen Bruttorechnungen schreiben

Bauunternehmen und Handwerksfirmen, die für Bauträger arbeiten, müssen sich beim Rechnung schreiben unter Umständen umstellen: Viele Jahre lang wurde die Umsatzsteuer auf Bauleistungen vom Bauträger ans Finanzamt abgeführt und nicht vom Bauunternehmer. Bauunternehmer stellten Nettorechnungen, wie bei Subunternehmern üblich.

Weiterlesen: Baurecht: Baufirmen müssen Bruttorechnungen schreiben

Baurecht: Bauträger können Umsatzsteuer zurückverlangen

Bauträger können sich viel Geld vom Staat zurückholen! Viele Jahre lang führten nämlich Bauträger die Umsatzsteuer auf Bauleistungen ans Finanzamt ab und nicht die Bauunternehmer. Bauunternehmer ihrerseits stellten Nettorechnungen, wie bei Subunternehmern üblich.

Weiterlesen: Baurecht: Bauträger können Umsatzsteuer zurückverlangen

Fachwissen

Bauinformationen

Bautechnik

Gebäudetechnik

Termine